Aktuelles

Alle aktuellen Themen und Neuigkeiten über unsere Pfarrei und die Kirchorte finden Sie immer in der aktuellen Ausgabe von Franziskus Aktuell:

Der kleine FRANZISKUS

Zeitschrift für Kinder und Familien. Ausgabe 13.

Newsletter

Mit unseren Newslettern sind Sie immer informiert.

Sie möchten unseren Newsletter abbestellen?

Aktuelle Termine und Veranstaltungen

Wir brauchen mehr Europa!

Wahlaufruf der Diözesanversammlung des Bistums Limburg für die Wahl zum Europäischen Parlament.

Im Mai 2019 wird in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ein neues Europäisches Parlament gewählt: In Deutschland findet die Wahl am 26. Mai statt.

Viele Regelungen innerhalb der Europäischen Union sind für uns heute ganz selbstverständlich: Reisen ohne Grenzkontrollen, kein Umtausch der Währung, sinkende Roaming-Gebühren für Handys und die europäische Krankenkarte sind nur wenige Beispiele dafür.

Trotz aller Errungenschaften tritt eine Gruppe von Europaskeptikern lautstark auf und gibt vor, für die Europäer zu sprechen. Sie wollen Europa schwächen oder gar das Europäische Parlament abschaffen. Das ist der falsche Weg! Wir meinen, dass es nicht weniger, sondern mehr europäischen Zusammenhalt braucht. Nur ein starkes Europa kann sich den aktuellen weltpolitischen Herausforderungen wie Migration, Klimawandel, internationalen Wirtschaftsbeziehungen und Jugendarbeitslosigkeit stellen.

Die EU hat über Jahrzehnte Frieden, Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und wachsenden Wohlstand in Europa geschaffen. Diese Errungenschaften überwiegen bei Weitem die Kritikpunkte.

Die in Rheinland-Pfalz gleichzeitig zur Europawahl stattfindende Kommunalwahl kann uns daran erinnern, dass auch Kommunalpolitik heute sehr eng mit Europa verknüpft ist. Kaum ein größeres Projekt in den Kommunen ist ohne finanzielle Förderung aus der EU möglich. Viele zukunftsweisende Vorschriften und Gesetze z.B. im Natur- und Umweltschutz wurden durch europäische Vorgaben initiiert.

Eine vielfältige, multinationale, auf Toleranz und gegenseitigem Respekt basierende europäische Gesellschaft ist keine Gefahr, sondern eine bereichernde Herausforderung. Eine Zusammenarbeit in Europa ist wichtig für unsere Zukunft. Deshalb verwehren wir uns gegen Nationalismus und jede Politik der nationalen Abschottung.

Wir dürfen Europa nicht denen überlassen, die es zerstören wollen. Deshalb gilt es, durch die Teilnahme an der Wahl zum Europäischen Parlament die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die europafreundlichen Parteien Vielfalt in Europa gewährleisten, das Zusammenleben fördern, Kompromisse erarbeiten, Andersartigkeit tolerieren, religiöse Freiheit wahren, Fremden und Schwachen helfen können und damit auch in Zukunft ein friedliches Zusammenleben, nicht nur in Europa, sichern. Dafür unerlässlich ist auch eine restriktive und europaweit praktizierte Rüstungsexport-Kontrolle.

Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist eine Schicksalswahl. Wir alle müssen Verantwortung übernehmen und gemeinsam entscheiden, in welchem Europa wir leben wollen. Deshalb nutzen auch Sie die Chance und wählen Sie: Gegen Populismus, Nationalismus und Angstmacherei - für ein starkes, friedliches und zukunftsorientiertes Europa!

Heißer Draht für Pflegende Angehörige

Der Heiße Draht der Caritas kümmert sich intensiv um Angehörige durch regelmäßige Rückrufe bei Problemen rund um den Pflegefall

Frankfurt.- Angehörige älterer Menschen werden zumeist  plötzlich mit einer schweren Erkrankung und anschließender Pflegebedürftigkeit konfrontiert. Da führt schnell zu Momenten von Erschöpfung, Ohnmacht und Orientierungslosigkeit.

Zeit und offenen Ohren für ihre Sorgen und Nöte haben die ehrenamtlichen Mitarbeiter-innen am „Heißen Draht für pflegende Angehörige“ der Caritas Frankfurt.

Das Beratungstelefon für pflegende Angehörige bietet Rat-suchenden Hilfe in der Krise an.

War bisher die Regel eines einmaligen Gesprächs, weitet der Heiße Draht sein Angebot aus und bietet den Anrufenden an, durch regelmäßige Anrufe die Pflegesituation zu begleiten.

Die Menschen werden nicht allein gelassen, sondern intensiv unterstützt. Das gibt Sicherheit und  Erleichterung.

Beratungszeiten::Mo- Fr.: 9.00 -17.00 Uhr !
Di 15-17 Uhr auch in türkischer Sprache

unter der Nummer 069-955 24 911