St. Albert - Dornbusch

PUNKT SIEBEN

7.2., 19 Uhr, Sankt Christophorus
7.3., 19 Uhr, Emmausgemeinde
7.4., 19 Uhr, Andreasgemeinde
7.5., 19 Uhr, St. Albert

An jedem 7. eines Monats um 7 Uhr abends laden die evangelischen Nachbargemeinden oder ein Kirchort der Pfarrei Sankt Franziskus zu einer ökumenischen Andacht ein.

Sprießen, entdecken und experimentieren - Ein Buch, ganz persönlich

Sa., 29.04.2017
10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Wir kennen Bücher meist nur vom Lesen. Ein Buch kann aber auch Bild, Farbe und Rhythmus enthalten: Schon aus 3-4 Bildern lässt sich eine Geschichte erzählen, auch ohne Text. Wir lassen unsere innere Stimme sprießen und fangen sie als Bilder in Seiten ein. In dieser persönlichen Entdeckungsreise erzählen Sie mit Collagetechnik eine kleine Geschichte, vielleicht eine Erinnerung. Dafür bringen Sie Bildmaterialien mit (alte Zeitungen, Magazine, farbige Papiere, oder Fotokopien von Fotos, vielleicht von der letzten Reise). Dann geht das Schnippeln, Kleben, Collagieren los. Wir greifen einen Faden auf und spinnen ihn fort, lustvoll und neugierig. Wir lassen wachsen. Sind ein paar Bilder fertig, legen wir Anfang und Ende der Erzählung fest. Vielleicht gibt es in der (An)Ordnung einen Spannungsaufbau, wie der Feuersturm an Pfingsten, um dann wieder leiser oder zart zu werden? Beim Büchermachen sind wir die Regisseure. Schon Mallarmé schrieb sinngemäß: Alles auf der Welt existiert, um in ein Buch zu münden. Also: machen wir Bücher und erzählen unsere Geschichten - in Bilder Sprache.

Veranstaltungsort:
Kirchort St. Albert

Infos zu unserem Stadtteil

Dornbusch ist ein Stadtteil, der erst 1946 zu einer Verwaltungseinheit geformt wurde und anfangs aus Dornbüschen bestand (daher der Name). Als Frankfurt nach Norden wuchs, entstanden unter Bürgermeister Adickes die ersten Häuser entlang der Eschersheimer Landstraße, und nach und nach füllte sich die Fläche zwischen Bockenheim, Eckenheim sowie Ginnheim und dem Frankfurter Norden auf - mit schönsten Gründerzeithäusern und einem Viertel, das als sogenanntes «Dichterviertel» eine bevorzugte Wohngegend für allerlei Frankfurter Prominente wurde.

Anschrift

Kath. Pfarrei Sankt Franziskus Frankfurt
Kirchort St. Albert Dornbusch

Bertramstraße 45
60320 Frankfurt

E-Mail: zentrales.pfarrbuero@franziskus-frankfurt.de

Infos zu unserer Kirche

Die 1934 aus einer Missionsgemeinde entstandene St. Albert Gemeinde ist stolz darauf, den Kauf eines Grundstücks sowie den Bau ihrer Kirche aus eigenen Mitteln und Spenden finanziert zu haben. Die Planung für den Bau der Kirche übernahm 1935 der Frankfurter Architekt und Kirchenbaumeister Martin Weber. Der Grundstein der Kirche wurde 1937 gelegt. Die Benediktion der St. Albert Kirche wurde am Palmsonntag, 10. April 1938 feierlich begangen. 1956 wurde das Kirchenschiff noch einmal um unterkellerte 16 Meter verlängert und der Altarraum verbreitert. 1960 war die Kirche verputzt, Altarausstattung und Bänke sowie der 45 Meter hohe Glockenturm und das Pfarrhaus fertiggestellt.

  • Veranstaltungen
  • Gruppen

Miniclub, Band St. Albert, Familiengottesdienst, Messdienerarbeit.

Senioren-Programm, Gemeindefahrten, Sternsinger, Pfarrfest im Sommer , Fahrrad-Wallfahrt zum Dom, Fronleichnams-Prozession, Kindergottesdienst parallel zum Sonntagsgottesdienst

Band, Schola, Seniorenclub